Schlagkräftig mit Verstand

 

Schlagkräftig mit Verstand

Der Verein GEMMA hat sich mit dem Netzwerk gegen Missbrauch und Gewalt zum Ziel gesetzt, 2011 den Fokus auf Gewalt und Vandalismus zu setzen. Geplant waren mehrere Veranstaltungen unter dem Motto "Schlagkräftig mit Verstand!!".

 

Ständig finden Diskussionsveranstaltungen zu "Gewalt unter Jugendlichen" im Raum Villach statt. Meist werden Jugendliche bei diesen Veranstaltungen ins „schlechte“ Licht gerückt. Jugendliche können dort kaum zu Wort kommen und ihren Standpunkt vertreten.

 

Deswegen erscheint es uns wichtig, uns diesem Thema anzunehmen und die Ursachen und Auswirkungen von Vandalismus und Gewalt zu hinterfragen und aufzuzeigen.

Geplant waren verschiedenste Projekte mit Jugendlichen bei denen sich Jugendliche aktiv einbringen konnten. Hier die Highlights:

 

  • Fotografie Workshop - April bis Juni: Streetwork Villach hat es sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit Jugendlichen des Kolpinghauses Villach, ein Fotoprojekt zum Thema „Schlagkräftig mit Verstand“ zu initiieren. Die Fotos wurden dann im Rahmen einer Vernissage der Öffentlichkeit präsentiert bzw. mit den jungen Fotografen über die Inhalte der Bilder diskutiert.

 

  • Ein-Mann-Theaterstück "ritzen" - 1. Juni, 19:30 Uhr: Das Ein-Mann-Theaterstück „Ritzen“ behandelte in einer 50-minütigen Vorstellung das Thema „Selbstverletzendes Verhalten“, darunter versteht man, dass sich die/der Betroffene selbst Verletzungen zufügt, indem sich die Person z.B.: am Unterarm schneidet. Immer wieder wird dieses Verhalten von den Medien aufgegriffen und von ExpertInnen diskutiert.

 

  • Podiumsdiskussion & Vernissage - 4. Juli, 18 Uhr: Eine Diskussion zu "Gewalt und Vandalismus" unter Jugendlichen wurde in der Polytechnischen Schule Villach abgehalten. Diskutiert haben unter anderem Mag. Dr. Kurt Kurnig (PPD/AVS), Mag.a Astrid Liebhauser (KIJA Kärnten), Mag. Erwin Zöhrer (Hapkido) und Mag. Markus Plazer (BPD Villach). Moderiert wurde die Diskussion von Christian Rosenzopf. Zusätzlich wurden auch im Rahmen der Diskussion die Fotografien der Jugendlichen präsentiert und für eine Woche ausgestellt.

 

  • KI: Gewaltpräventionsworkshop - ab 12. Oktober, 16:30 Uhr: Mag. Gerhard Treffner hält einen Workshop zu Konflikt Intelligenz. Jugendliche und Kinder zwischen 8 und 15 Jahren lernten dort spielerisches Stärken/Fördern sozialer, emotionaler und kommunikativer Kompetenzen für konstruktiven Umgang mit Angst, Wut und Konflikten. Insgesamt fanden 6x1 Stunde (60 min) statt. Trainingsmethoden waren Aikido, Rollenspiel und Gruppenarbeiten.

 

  •  Abschlussparty & Präsentation - 28. Oktober, 19 Uhr: Spaß sollte auch nicht zu kurz kommen! Eine Abschlussveranstaltung der anderen Art fand im Kulturhof:keller Villach statt. Junge Bands und DJs haben vor Ort aufgelegt und eine gemütliche Atmosphäre für Junge VillacherInnen geschaffen. Zusätzlich wurden die Ergebnisse des gesamten Jahresprojektes präsentiert.