EVS Level Up

Elf Länder bildeten sich im Bereich europäischer Jugendarbeit weiter

Das oft geforderte jugendliche Engagement wurde in Kärnten in die Tat umgesetzt. In der Zeit vom 25. November bis 02. Dezember 2017, war der Verein GEMMA Gastgeber für ein europäisches Jugendtraining „EVS Level Up“.

„31 Jugendliche aus elf verschiedenen Nationen beschäftigten sich mit Workshops zu vielfältigen Themen zur europäischen Freiwilligenarbeit“, hebt Initiator Marc Germeshausen hervor. Durch die neue Initiative „Europäischer Solidarität Korps“ der EU-Kommission wird ein adaptiertes Programm des Europäischen Freiwilligendienstes geboten. Durch die neue Aktivität wird so noch mehr Jugendlichen eine Möglichkeit geboten, ins EU-Ausland zu gehen und somit auch für Burschen den EFD bzw. ESK Einsatz als Zivildienstersatz anrechnen zu lassen.

Während dieser Woche stand das eigene Tun im Vordergrund der Aktivitäten. Umrahmt von fachlichen Inputs durch Experten aus Estland und Österreich, wurden wichtige Grundlagen transportiert und in Form von non-formalen Lernen in kreativen Workshops ausgearbeitet.

Ein gemeinsamer Besuch in Klagenfurt und Villach rundete das Programm ab. Passend zum Thema besuchte das Team die Aufnahmeorganisationen des Europäischen Freiwilligendienstes in Kärnten: Mädchenzentrum Kärnten, Landesjugendreferent Kärnten, Youthpoint Don Bosco Siebenhügel und das Jugendzentrum der Stadt Villach.

Unterstützt wurde dieses Projekt aus Mitteln des EU-Bildungsprogramms „Erasmus+“, vom Landesjugendreferat Kärnten und vom Jugendreferat der Stadt Villach.