Humour is Serious Business

12 Länder zeigten auf, wie man Humor in der Europäischen Jugendarbeit aktiv inkludieren kann

Das oft geforderte jugendliche Engagement wurde in Kärnten in die Tat umgesetzt. Im November war der Verein GEMMA Gastgeber für das einwöchige europäische Jugendtraining „Humour is Serious Business“.

„30 Jugendliche aus 12 verschiedenen Nationen beschäftigten sich mit Workshops zu vielfältigen Themen von Humor und die Anwendung im Jugendbereich.“, hebt Marc Germeshausen hervor.

Während dieser Woche stand das eigene Tun im Vordergrund der Aktivitäten. Umrahmt von fachlichen Inputs durch Experten aus Großbritannien, Irland und Deutschland, wurden wichtige Grundlagen transportiert und in Form von non-formalen Lernen in kreativen Workshops ausgearbeitet.

Ein gemeinsamer Besuch in Villach rundete das Programm ab. Passend zum Thema wurden kleine Sketches in der Villacher Innenstadt umgesetzt und somit Humor in die Altstadt gebracht.

Unterstützt wurde dieses Projekt aus Mitteln des EU-Bildungsprogramms „Erasmus+“, vom Landesjugendreferat Kärnten und vom Jugendreferat der Stadt Villach.